Pinnerporträts: Ricarda von 23qm Stil

Pinnerporträts: Ricarda von 23qm Stil

Ricarda zeigt uns auf ihrem Blog 23qm Stil die besten Einrichtungstrends und gibt Einblick in ihr wunderschön eingerichtetes Zuhause. "Einrichten und Wohnen" ist eine sehr beliebte Kategorie bei unseren Nutzern und daher haben wir Ricarda mal ein paar Fragen gestellt, wie sie Pinterest für sich nutzt und welche Tipps sie für euch hat!

 

Erzähle uns ein bisschen über Dich!

Hallo ich bin Ricarda, Bloggerin und Social Media Managerin und ich lebe mit meiner Familie am Stadtrand von Köln in einem alten Haus aus dem Jahr 1918. Durch mein Haus bin ich zum Bloggen gekommen, weil ich mich sehr für Design und Interior interessiere und meine Netzfunde für mich und andere Wohnverrückte festhalten wollte. Was als Hobby angefangen hat, ist inzwischen zu einem Job geworden. Neben meinem eigenen Blog schreibe ich noch für Köln Tourismus und für den Blog von Otto. Ausserdem organisiere ich zusammen mit meiner Kollegin Clara unter dem Namen BLOGST Workshops und Konferenzen für Blogger. Meine Tage sehen daher ganz unterschiedlich aus - ich bin oft unterwegs, aber es gibt auch reine Bürotage. Die Jobs rund um den Blog lassen sich prima mit dem Familienleben vereinbaren, da ich meist im Home Office arbeite. So kann ich Hausarbeiten immer mal dazwischen schieben - jedenfalls versuche ich das :)

 

Seit wann nutzt du Pinterest?

So genau weiß ich das leider nicht mehr aber es war auf jeden Fall zu der Zeit, als man noch eine Einladung benötigte, um bei Pinterest dabei zu sein. Was mich fasziniert? Ich mag das Visuelle an Pinterest und kann mich dort gerne verlieren. Ich pinne eigentlich jeden Abend vor dem Einschlafen, weil ich das Betrachten von tollen Räumen oder Orten, die ich gerne besuchen möchte wahnsinnig entspannt.

 

Wie findest du Inspiration auf Pinterest?

Ich nutze Pinterest vor allem für meine eigenen Interessen. Das sind natürlich in erster Linie Design und Interior, ich habe quasi für jeden Raum im Haus eine Pinnwand, sogar für den Keller! Und ich plane gerne meine Reisen mit Pinterest - nichts macht mehr Spaß als tolle Orte, Restaurants und Läden zu pinnen und so die Vorfreude zu steigern. Außerdem habe ich auch Pinnwände zu Projekten, zum Beispiel der Neugestaltung des Arbeitszimmers. Während ich auf meinen Interior-Pinnwänden vor allem Stimmungsbilder pinne, sind es auf den Projekt-Pinnwänden auch Produkte, die ich mir in den Räumen gut vorstellen kann. Inspiration finde ich, in dem ich Profilen mit ähnlichen Interessen folge - das sind meist große Interior Blogger aber auch Bloggerfreunde von denen ich weiß, dass sie die gleichen Leidenschaften mit mir teilen.

 

Was ist deine Lieblings-Pinnwand und warum?

Das ist schwierig, zumindest wenn ich eine Pinnwand von einem andern Pinner nennen soll, denn meistens repinne ich was in meiner Timeline auftaucht. Meine eigene Lieblings-Pinnwand ist zur Zeit Bathroom / Bad, weil dass mein nächstes Projekt in meinem Zuhause ist. Und South Africa, weil dort mein nächster Urlaub im Oktober hin geht!

Image

Hast du einen Tipp für alle, die neu bei Pinterest sind?

Auf jeden Fall eine größere Anzahl an Pinnwänden anlegen und diese bereits zu Beginn gut füllen. Regelmäßig pinnen und vor allem die Bilder auf dem eigenen Blog pinnbar machen. Auch das Profil ist wichtig. Profilbild (besser ein persönliches Bild, Logo geht aber auch), Minibio (am Besten auf Englisch) und die Themen für die man sich interessiert gehören auf jeden Fall ins Profil.

 

Welchen Beitrag leistet Pinterest für deinen Blog?

Ich pinne meine Blogbeiträge immer und konsequent und merke schon dass einige Besucher über Pinterest kommen. Pinterest ist auf jeden Fall ein sehr guter Support für den Blog.

 

Was war dein letztes Projekt, dass du mit Hilfe von Pinterest umgesetzt hast?

Das letzte Projekt waren die Teeniezimmer meiner Kinder und das nächste Projekt ist das Bad!

 

Entdeckt Ricarda’s Pinterest-Profil