Pinterest und Headspace unterstützen emotionales Wohlbefinden von Creator*innen

Pinterest x Headspace

Creator*innen erstellen auf Pinterest Inhalte, mit denen Nutzer*innen dazu inspiriert werden, ein Leben zu erschaffen, das sie lieben. Um unsere Creator*innen bei ihrer täglichen Arbeit noch besser zu unterstützen, geben wir heute eine besondere Partnerschaft bekannt, die es so noch nicht gab: In weltweiter Zusammenarbeit mit der Achtsamkeits-App Headspace unterstützen wir Creator*innen mit einem kostenlosen Abo der App in ihrem emotionalen Wohlbefinden. Headspace bietet eine Reihe von Übungen zur Stressbewältigung, darunter angeleitete Meditationen, Übungen mit Bewegung wie achtsame Spaziergänge und Lauftrainings, Anleitungen zum Atmen und zum Entspannen, Musik zum Konzentrieren und Tipps für besseren Schlaf. 

Im Rahmen der Partnerschaft können nun hunderttausende Creator*innen ein kostenloses 6-monatiges Abonnement in 20 Ländern, darunter Brasilien, Deutschland, den USA und Japan, nutzen. Pinterest ist die erste und einzige Technologieplattform mit einem derartigen Angebot. Das Ziel dabei ist es, Creator*innen dabei zu unterstützen, ausgeglichen zu bleiben und Übungen für ihr emotionales Wohlbefinden in ihren Alltag zu integrieren. 

Um am Headspace-Angebot teilnehmen zu können, müssen Creator*innen die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Sie sind in den folgenden Ländern ansässig: Australien, Österreich, Brasilien, Kanada, Frankreich, Deutschland, Indien, Indonesien, Italien, Japan, Mexiko, Spanien, Schweden, Schweiz, Vereinigtes Königreich, Vereinigte Staaten
  • Sie haben innerhalb der letzten drei Monate mindestens vier Pins veröffentlicht.
  • Sie haben mit ihren veröffentlichten Pins in den vergangenen 30 Tagen mindestens 30 „Merken“-Aktionen erzielt.
  • Sie veröffentlichen Original-Content, der mit unseren Community-Richtlinien übereinstimmt.

Malik Ducard, Pinterest Chief Content Officer

„Es ist kein Geheimnis, dass Creator*innen durch ihre Tätigkeit oft Burnouts oder Erschöpfungszustände erleben, anstatt aus ihrer Arbeit positive Energie zu ziehen. Wir wollen Pinterest zu einem besseren Ort für Creator*innen machen und sind davon überzeugt, dass wir als Teil einer Branche nur dann für ein positives und inspirierendes Umfeld sorgen können, wenn wir unsere Creator*innen priorisieren. Deswegen haben wir uns mit Headspace zusammengetan, einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich von Meditation und Achtsamkeit und für uns der perfekte Partner für diese Art von Angebot.“

In vielen Studien, die zum Thema Achtsamkeit in den wichtigsten Fachmedien veröffentlicht wurden, zeigten sich bei der Nutzung von Headspace die folgenden Ergebnisse: weniger Stress, verbesserte Konzentration, weniger Aggressivität, weniger Burnout und mehr Zufriedenheit im Leben. Genauer gesagt konnten vier Headspace-Sitzungen das Burnout-Risiko um 14 Prozent senken, und zehn Tage Headspace führten zu 14 Prozent weniger Stress und 16 Prozent mehr Produktivität.

Jana Würfel, Pinterest Head of Content & Creators DACH & Northern Europe

„Das Herzstück von Pinterest bilden unsere Creator*innen. Pinterest war schon immer eine Plattform, auf der Inhalte von Creator*innen und Marken von einem Publikum entdeckt werden können, das Neues ausprobieren und lernen möchte. Teil unserer langfristigen Strategie ist es deshalb auch, unsere Plattform so weiterzuentwickeln, dass es Creator*innen sowohl möglich ist, Menschen zu inspirieren, aber auch ihr Geschäft aufzubauen und auf Pinterest wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Hierfür müssen wir die richtigen Grundlagen schaffen und dazu gehört auch, unsere Creator*innen in ihrem emotionalen Wohlbefinden zu unterstützen.”

 

Morgan Selzer, Chief Content & Studios Officer bei Headspace

„Wir haben festgestellt, dass Nutzer*innen aktuell mehr Wert denn je auf ihr emotionales Wohlbefinden legen, denn unsere Welt ist komplex und oft haben wir es mit mehreren Stressfaktoren gleichzeitig zu tun. Für diejenigen, die nicht wissen, wo sie anfangen sollen, ist Headspace ein tolles Tool zum Umgang mit den alltäglichen Stressfaktoren – sowohl in akuten Situationen als auch zur Prävention. Durch unsere Zusammenarbeit mit Pinterest erhalten Creator*innen Zugang zu einfachen und intuitiven Tools, die sie ohne großen Aufwand in ihren Alltag integrieren können, um sich dadurch besser zu fühlen.“

 

Franzi König, Pinterest Creator

„Als Creatorin ziehe ich viel positive Energie daraus, Menschen mit meinen Ideen zu inspirieren und zu motivieren, neue Dinge auszuprobieren. Gleichzeitig kostet es auch enorme Kraft und Aufwand, den eigenen Ansprüchen immer wieder gerecht werden zu wollen. Ich selbst spüre die Auswirkungen dieses Balanceakts tagtäglich in meiner Arbeit, daher sind für mich Themen wie Selbstfürsorge, Achtsamkeit und ein positives Mindset essentiell geworden. Pinterest sendet mit seiner Headspace-Partnerschaft heute ein wichtiges Signal an die gesamte Creator Economy, dass niemand allein ist und wir alle füreinander Verantwortung übernehmen.“

Unser Ziel bei Pinterest ist es, durch inspirierende Inhalte einen positiven Ort im Internet für unsere Nutzer*innen und Creator*innen gleichermaßen zu schaffen. Wir sind mit unseren Richtlinien branchenführend, wie dem Verbieten von Anzeigen für Gewichtsverlust, auf Wohlbefinden ausgerichtete Produkte wie unsere Compassionate Search Funktion und Creator-First-Programme wie den Creator Funs. Wir setzen uns dafür ein, dass Creator*innen nicht nur inspirierende Ideen teilen, sondern das an einem Ort tun, der ihnen gut tut. Wir sind stolz auf die neue Zusammenarbeit mit Headspace und werden unseren Weg zum Aufbau einer global inklusiven Plattform fortsetzen.

*Verwende deine bei Pinterest registrierte E-Mail-Adresse, um das Angebot bei Headspace zu nutzen. Das Angebot gilt bis zum 30. September 2023. Der Vorrat ist begrenzt. Verfügbar, solange der Vorrat reicht. Das Angebot ist nicht übertragbar.